Bitte beachten Sie: Alle Veranstaltungen im November müssen wir aufgrund des Veranstaltungverbotes absagen!


Informationen und Karten

In unserem Shop können Sie Karten reservieren.

Reservierte Karten liegen bis 15 Minuten an der Abendkasse für Sie bereit.

Danach gehen die Karten wieder in den freien Verkauf!

 


Mittwoch, 25. November

15:00 - 17:00 Uhr

 

Literaturcafé - Wir lesen vor

im Anschluss an Kaffee und Kuchen:

 

Eine Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens

(Teil 1 von 3)

Der geizige und menschenverachtende Geldverleiher Ebenezer Scrooge erhält eines Nachts kurz vor Weihnachten Besuch von seinem verstorbenen und kettenbehangenen Teilhaber Marley und von drei weiteren Geistern, denen er zu Lebzeiten übel mitgespielt hat. Sie führen ihm seine Verfehlungen vor Augen und bringen ihn schließlich dazu, Mitleid zu empfinden und sein Leben zu ändern. Die Erzählung schlägt starke sozialkritische Töne an, und Dickens prangert darin die Missstände im England des 19. Jahrhunderts auf.

 

 

Es lesen vor: Sara Ruge und Tania Vollmer

Eintritt: 10 € inkl. - Bitte anmelden!

Abgesagt wegen Verbots von Kulturveranstaltungen!

10,00 €


Donnerstag, 26. November

19:30 Uhr

 

250. Geburtstag

Ludwig van Beethoven:

Marcus Schinkel Trio

Crossover Beethoven

 

Marcus Schinkel, piano, synth

Wim de Vries, drums

Fritz Roppel, bass

 

Beethoven ist der Ausgangspunkt für die Höhenflüge des Trios zwischen Jazz, Klassik und Rock mit einem innovativen Sound zwischen Konzertflügel und Synthesizer, als hätten sich Keith Jarrett und Keith Emerson zu einem pianistischen Rendezvous getroffen.

 

Beethoven dient als Ausgangspunkt für die Höhenflüge des Trios, das berühmte Motiv der

5. “Schicksalssymphonie“ wird bei “Going On The 5th“ filigran in eine 5-Ton-Figur eingearbeitet, bei “Der Wuth Über Den Verlorenen Euro“ werden die Leitakkorde harmonisch in die Jetztzeit katapultiert  und mit spannenden Rhythmen garniert. So blitzen „jazzmäßig reharmonisierte Themenfragmente Beethovens mit viel Elan und Sachverstand auf“, wie das Jazzpodium zur letzten CD “9 Symphonies“ schrieb.

 

Schinkel geht auch mit seiner jüngsten CD eigene Wege, jenseits des Mainstream-Repertoires vieler Klavierjazz-Trios: Nicht nur, dass er sich meisterhaft zwischen den Genres  Jazz, Klassik und Rock bewegt, er verwebt zudem sein lyrisches Klavierspiel mit verzerrten Synthesizersounds, so als ob Keith Jarrett und Keith Emerson sich zum pianistischen Rendezvous getroffen hätten‚. Seit Joe Zawinul und Jan Hammer haben nur noch wenige Tastenkünstler einen innovativen Sound zwischen Konzertflügel und Synthesizer aufgespürt.

 

„Einfälle des großen Klassikers werden mit eigenen Ideen zu einem sinnlichen Hörvergnügen verwoben.“ (STERN)

 

Eintritt: 20 €

Abgesagt wegen Verbots von Kulturveranstaltungen!

20,00 €


Freitag, 27. November

19:30 Uhr

 

250. Geburtstag

Friedrich Hölderlin:

"Wem sonst als dir"

 

 

Eine Spurensuche

Franziska Dannheim widmet Friedrich Hölderlin einen literarischen Abend mit Musik

 

Daniel Brandl, Cello

 

Friedrich Hölderlin, geboren am 20. März 1770, begriff seine Dichtung als Hochamt der Weltseele: schwierig, sperrig, dunkel. Seine Sprache packt oder verstört, lässt aber keinesfalls gleichgültig. Aus diesem Grund widmet Franziska Dannheim ihm zu seinem 250. Geburtstag einen literarischen Abend, bei dem auch die Musik nicht zu kurz kommt. „Hölderlin geht aufs Ganze, er fordert die absolute Dichtung, die den Riss in der Schöpfung heilt“, so die Essener Musikerin und Lyrikerin, die seinem Werk schon seit ihrer Jugend tief verbunden ist.

Geboren ist sie in Tübingen und damit in genau der Stadt, in der der Zeitgenosse Schillers die vier letzten Jahr-zehnte seines Lebens verbrachte. Ob, wie vielfach behauptet, in geistiger Umnachtung gilt es zu widerlegen. Mit Hölderlins Lebensthema „Heimat“ begibt sie sich in ausgewählten Gedichten, Betrachtungen zu Lebenslauf und Zeitgeschehen sowie einigen der raren Vertonungen auf ganz persönliche Spurensuche. „Wir sind nichts; was wir suchen ist alles“

 

Eintritt: 15 €

Abgesagt wegen Verbots von Kulturveranstaltungen!

15,00 €


Mittwoch, 02. Dezember

15:00 - 17:00 Uhr

 

Literaturcafé - Wir lesen vor

im Anschluss an Kaffee und Kuchen:

 

Eine Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens

(Teil 2 von 3)

Es lesen vor: Sara Ruge und Tania Vollmer

Eintritt: 10 € inkl. - Bitte anmelden!

10,00 €


Donnerstag, 03. Dezember

 

19:30 Uhr

IMPRO-Konzert

Soundtrips NRW präsentiert:

 

 

 

Jérôme Noetinger: Analogsynthesizer, Elektronik, Tonbänder
Gäste:

Achim Zepezauer: Tischlein Elektrisch

Peter Eisold: Schlagzeug

 

Eintritt: 8 € | 5 € ermäßigt

(für Schüler, Studenten,

Auszubildende bis 26 Jahren)

8,00 €


Freitag, 04. Dezember

19:30 Uhr

 

250. Geburtstag

Ludwig van Beethoven

 

Wolfgang Kostujak:

Vom Arpicembalo zum Schwachstarktastenkasten

Perspektiven auf Beethovens Clavierinstrumente

 

Als der großherzogliche Instrumentenmacher Bartolomeo Cristofori am Hof von Florenz um das Jahr 1698 herum damit beginnt, eine vollkommen neuartige Anschlagmechanik für Saitenklaviere zu konstruieren, da ist ihm zweifellos noch nicht bewusst, wie bahnbrechend seine Erfindung einmal den Verlauf der Musikgeschichte beeinflussen wird.

 

Nennenswerte Erfolge spielt die Konstruktion erst lange Jahre nach dem Tod ihres Erfinders ein, und bis der Hammerflügel seine volle, stilprägende Breitenwirkung entfaltet, vergehen dann noch einmal mehrere Dekaden. Eigentlich verkörpert erst Ludwig van Beethoven einen der ersten (wenn nicht überhaupt den bahnbrechend originären) Klaviersolisten. Streng genommen enthält aber noch seine Interlinearübersetzung, die aus dem italienischen „Piano-Forte“ kurzerhand einen „Schwachstarktastenkasten“ macht, ein gewisses Fremdeln mit dem Phänomen des „dynamischen Anschlags“.

 

Eintritt: 15 €   |  Keine Ermäßigung

15,00 €


Sonntag, 06. Dezember

17:00 Uhr

 

Das gute Stündchen ...

... zum Advent

Ein musikalisch - literarischer Abend mit

Franziska Dannheim (Gesang) und

Carsten Linck (Gitarre)

 

 

Nach ihrem erfolgreichen Format „Es tönen die Lieder - Volkslieder zum Mitsingen“ und der Premiere des guten Stündchen im September laden die beiden wieder zum reinen Lauschen ein. Und wieder für ein gutes Stündchen knüpfen sie mit ausgewählter Musik und Texten zur Adventszeit eine Perlenkette ihrer persönlichen Lieblingslieder und verzaubern in einem einzigartigen Klangraum scheinbar Vertrautes in neue Gefilde. Lassen Sie sich entführen.

 

 

Eintritt: 15 €

15,00 €


Mittwoch, 09. Dezember

15:00 - 17:00 Uhr

 

Literaturcafé - Wir lesen vor

im Anschluss an Kaffee und Kuchen:

 

Eine Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens

(Teil 3 von 3)

Es lesen vor: Sara Ruge und Tania Vollmer

Eintritt: 10 € inkl. - Bitte anmelden!

10,00 €


Donnerstag, 17. Dezember

19:30 Uhr

 

250. Geburtstag Ludwig van Beethoven

Meisterkonzert mit dem

Morgenstern Trio

Ludwig van Beethoven: Klaviertrios

Catherine Klipfel, Klavier

Stefan Hempel, Violine

Emanuel Wehse, Cello

 

 

Trio op. 1, Nr.1

Trio op. 1, Nr. 3

Trio op. 70, Nr. 2

 

Publikum und Presse feiern das Morgenstern Trio für höchsten kammermusikalischen Anspruch: Seine Interpretationen faszinieren in der Ausarbeitung feinster Nuancen. Vor allem aber die unüberhörbare Lust am gemeinsamen Ausdruck, die immer spürbare Neugier, die Unmittelbarkeit der Spielfreude ziehen die Zuhörer in ihren Bann.

 

Dekoriert mit den höchsten Preisen und Auszeichnungen ist das Morgenstern Trio auf den wichtigsten Podien der Welt zu Hause. Dazu zählen: Carnegie Hall New York, Kennedy Center Washington DC, Musikverein und Konzerthaus Wien, Philharmonien Essen, Köln und Berlin, Concertgebouw Amsterdam und andere. Enge Freunde des Ensembles wissen jedoch, daß die größten Morgenstern-Stunden sie nicht selten in den kleinsten Sälen dieser Welt (wie dem unsrigen!) erwarten: Kammermusik eben...

 

Mit freundlicher Unterstützung von Dr. Wolfgang und Hedda Erdmann. Vielen Dank!

 

Eintritt: 25 €

25,00 €


Freitag, 18. Dezember

19:30 Uhr

 

250. Geburtstag Ludwig van Beethoven

Meisterkonzert mit dem

Morgenstern Trio

Ludwig van Beethoven: Klaviertrios

Catherine Klipfel, Klavier

Stefan Hempel, Violine

Emanuel Wehse, Cello

 

Trio op. 1, Nr. 2

Trio op. 70, Nr. 1 Geister Trio

Trio op. 97 Erzherzog Trio

 

Publikum und Presse feiern das Morgenstern Trio für höchsten kammermusikalischen Anspruch: Seine Interpretationen faszinieren in der Ausarbeitung feinster Nuancen. Vor allem aber die unüberhörbare Lust am gemeinsamen Ausdruck, die immer spürbare Neugier, die Unmittelbarkeit der Spielfreude ziehen die Zuhörer in ihren Bann.

 

Dekoriert mit den höchsten Preisen und Auszeichnungen ist das Morgenstern Trio auf den wichtigsten Podien der Welt zu Hause. Dazu zählen: Carnegie Hall New York, Kennedy Center Washington DC, Musikverein und Konzerthaus Wien, Philharmonien Essen, Köln und Berlin, Concertgebouw Amsterdam und andere. Enge Freunde des Ensembles wissen jedoch, daß die größten Morgenstern-Stunden sie nicht selten in den kleinsten Sälen dieser Welt (wie dem unsrigen!) erwarten: Kammermusik eben...

 

Mit freundlicher Unterstützung von Dr. Wolfgang und Hedda Erdmann. Vielen Dank!

 

Eintritt: 25 €

25,00 €


KOMBITICKET "Morgenstern Trio"

Donnerstag, 17. Dezember: Morgenstern TrioTrio op. 1, Nr.1

Trio op. 1, Nr. 3

Trio op. 70 Nr. 2

 

Freitag, 18. Dezember: Morgenstern Trio

Trio op. 1, Nr. 2

Trio op. 70, Nr. 1 Geister Trio

Trio op. 97 Erzherzog Trio

 

Eintritt für beide Veranstaltungen: 40 €

40,00 €


Sonntag, 20. Dezember

18:00 Uhr

 

Blue Rondo

Exklusive Jazzkonzerte

in stilvoller Atmosphäre

 

Christina Clark Trio

Christina Clark, Gesang

Pascal Schweren, Klavier

Ingo Senst, Bass

 

Die gebürtige Amerikanerin Christina Clark ist festes Mitglied des Opernensembles am Aalto-Musiktheater Essen und war in den vergangenen in verschiedenen Rollen zu erleben. Neben Ihre Opernrollen gilt ihre besondere Liebe aber dem Jazz. Seit Jahren wirkt sie am Aalto Theater bei den Jazz-Veranstaltungen „Swingin’ Christmas“ mit, wo u.a. Pascal Schweren (Piano), Andreas Laux (Saxophon), Florian Esch (Trompete) und Oliver Birk (Schlagzeug) ihre musikalischen Partner sind. Hieraus erwuchs der Wunsch, sich noch intensiver mit Jazz und Popmusik zu beschäftigen, dem sie nun ein paar Jahren nachgeht. Neben Pascal Schweren, der immer wieder in unterschiedlichen Besetzungen in unseren Räumen gastiert hat, ist der Bassist Ingo Senst der dritte im Bunde. Er ist festes Mitglied in der Götz Alsmann Band und spielte zusammen mit Musikern wie Patti Austin, Larry Coryell, Philippe Catherine, Silvia Droste oder dem Modern String Quartet. Genießen Sie einen wundervollen Jazzabend in klassi-scher Trio-Besetzung mit der wundervollen Stimme von Christina Clark!

 

Mit freundlicher Unterstützung von aura-hifi Essen. Vielen Dank!

 

 

Eintritt: 20 €  (inklusive Getränke)

20,00 €


Unsere Konzerte zum Jahreswechsel

im Bürgermeisterhaus

Donnerstag, 31. Dezember um 16:30 Uhr

(Nachmittagvorstellung)

 

SILVESTERKONZERT

Anke Pan, Klavier spielt Werke

von Beethoven und Chopin

Anke Pan, die uns schon so viele Jahre mit ihren Konzerten immer wieder verzaubert hat, wird dieses Programm ihrem Lieblingskomponisten Frédéric Chopin widmen und natürlich dem diesjährigen „Jubilar“ Ludwig van Beethoven. Unser traditionelles Konzert am Ostermontag mit ihr musste coronabedingt abgesagt werden. Stattdessen wird sie nun das Silvesterkonzert präsentieren. Das genaue Programm stand bei Drucklegung noch nicht fest. Aber mit Ihrem Spiel, gefühlvoll auf der einen Seite, auf der anderen hoch virtuos, dabei nie effekthascherisch, wird sie unseren Jahreswechsel sicher in gebührender Weise musikalisch verschönern.

 

Nach über 30 Jahren zu Gast in der Neuen Aula der Folkwang UdK müssen wir das Konzert dieses Jahr „bei uns zuhause“ im Bürgermeisterhaus stattfinden lassen. Zu unsicher sind die planerischen, organisatorischen und vor allem finanziellen Risiken in der jetzigen Situation.

Bei knapp 370 Sitzplätzen dort müssten wir ein Hygienekonzept erarbeiten, das einen nicht zu realisierenden Personalaufwand bedeuten würde. Und da wir aus gebotener Vorsicht nicht alle Plätze belegen würden, würde sich der immense Aufwand bei gleichbleibenden Ausgaben nicht mehr rechnen. Deshalb haben wir im Vorstand entschlossen, das Konzert in unseren Räumen an insgesamt drei Terminen stattfinden zu lassen, in der Hoffnung, dass einer dieser Termine auch in Ihren Zeitplan passt.

 

Ein besonderer Dank geht schon hier an Anke Pan, die diese Lösung ermöglicht!

 

Bitte beachten Sie:

Wir werden maximal 50 Plätze pro Konzert stellen, somit ist die Anzahl insgesamt um mehr als die Hälfte geringer als in den Jahren zuvor. Insofern ist eine frühe Anmeldung empfohlen! Deshalb bitten wir schon jetzt um Verständnis, wenn nicht alle Kartenwünsche berücksichtigt werden können.

Das Konzert ist ohne Pause und dauert ca. 65 Minuten.

 

Eintritt: 20 € | keine Ermäßigung

 

Mit freundlicher Unterstützung von Dr. Jürgen und Marita Hegmann. Vielen Dank!

 

 

Eintritt: 20 €

20,00 €


Donnerstag, 31. Dezember um 19:00 Uhr

(Abendvorstellung)

 

SILVESTERKONZERT

Anke Pan, Klavier spielt Werke

von Beethoven und Chopin

 

Eintritt: 20 € | keine Ermäßigung

Mit freundlicher Unterstützung von Dr. Jürgen und Marita Hegmann. Vielen Dank!

 

 

Eintritt: 20 €

20,00 €


Freutag, 01. Januar

17:00 Uhr

 

NEUJAHRSKONZERT

Anke Pan, Klavier spielt Werke

von Beethoven und Chopin

 

Eintritt: 20 € | keine Ermäßigung

Mit freundlicher Unterstützung von Dr. Jürgen und Marita Hegmann. Vielen Dank!

 

 

Eintritt: 20 €

20,00 €